Betriebswirtschaftliche Bewertung verschiedener Milchviehhaltungssysteme

Zwischen Stall- und Weidehaltung von Milchvieh liegt ein Trade-off vor: Die Stallhaltung wird insbesondere in größeren Milchviehbeständen gegenüber der Weidehaltung aus einzelbetrieblicher Sicht als rentabler und mit weniger Risiko behaftet angesehen. Die Weidehaltung dagegen stellt in einem höheren Ausmaß von der Gesellschaft als wertvoll angesehene Zusatzleistungen bereit (z.B. Aufwertung des Kulturlandschaftsbildes), für die der Landwirt in der Regel nicht über den Markt entlohnt wird. Als wichtige Argumente werden hier die Aufwertung des Landschaftsbildes, die Verbesserung des Tierwohls und der Erhalt der Biodiversität angeführt. Ein Erhalt der traditionellen Weidewirtschaft könnte deshalb in zukünftigen Förderprogrammen oder im Rahmen der gemeinsamen Agrarpolitik eine größere Bedeutung erlangen. Betriebswirtschaftliche Vergleichsrechnungen unter Berücksichtigung aller relevanten Faktoren (u.a. Tiergesundheit) liegen bisher in der geplanten Form nicht vor.

 

Partner in Modul 8

Herr Mußhoff 

Modulleitung:

Prof. Dr. Oliver Mußhoff

Uni Goettingen - Logo 4c RGB - 600dpi

Doktorand

Hinrich Schulte

 Uni Goettingen - Logo 4c RGB - 600dpi
 

Fachleitung

Jan Hillerns

 

Logo Lwk

Fachliche Mitarbeiterin

Marlene Wilken

Logo Lwk